top
logo

Hauptmenü

Zusammenfassung

Zusammenfassung der Woodies Sommerfete / Tischfussball WM 2008 geschrieben von Woods

Jagd nach den Rekorden!

Man kann eine ganze Menge über die Sommerfete 2008 sagen, aber kurz gefasst bringt man es auf den Punkt mit: „Es war eine Jagd nach Rekorden“.
So ging es schon am Anfang damit erfolgreich los, dass noch nie so viele meiner Einladung gefolgt und zu meiner Fete erschienen sind. Wir waren ca. 40 Leute, die bei Essen und Trinken und gutem Wetter nicht nur Feiern, sondern auch ein schönes Tischfussball Turnier genießen konnten. Dank des Cateringservice Kristin konnten wir uns an köstlichen Steaks, Würstchen, Salaten und Chili Con Carne sättigen, um dann gestärkt ins Turnier zu starten.

Wie in jedem Jahr durfte ich (Woods) Euch ein wenig vom Essen abhalten und eine kurze Ansprache halten. Neben der obligatorischen offiziellen Begrüßung und einer kurzen Einführung in das Regelwerk, hatte ich für diese WM eine Teamvorstellung vorbereitet. Jedes Team wurde einzeln, mit speziell ausgewählter Musik vorgestellt und musste nach der Vorstellung noch zum Teamfotoshooting. Da haben wir auch schon den nächsten Rekord. Noch nie haben so viele Teams (13) an einer „Woodies Tischfussball Weltmeisterschaft“ teilgenommen. Die Bilder des Fotoshootings, sind genau wie die besten Bilder der Sommerfete auf meiner Internetseite www.lordwoods.de zu sehen.

Nach dem ganzen Gerede, konnten die Gruppen ausgelost werden und das erste Spiel angepfiffen werden. Bei der Gruppenauslosung wurden die vermeintlichen Favoriten „CLAN“ und „ZahnRad“ in Gruppe A sowie „BBU“ und „De Warriors“ in Gruppe C gelost. Somit sollte klar sein, dass bei einem vernünftigen Spielverlauf die Favoriten erst im Finale aufeinander treffen konnten. Die „Pussycats“ traten im ersten Spiel des Abends gegen „The Beginners“ an. Da „The Beginners“ noch nie gemeinsam gespielt hatten und die Pussycats schon die Erfahrung aus drei WM’s mitbrachten, siegten die Pussycats klar mit 10:4.

Überraschungen in der Vorrunde blieben fast aus:
In Gruppe A spielten wie erwartet Team „CLAN“ und „ZahnRad“ souverän, wobei ZahnRad ihre einzige Niederlage in der Vorrunde gegen den Weltmeister CLAN hinnehmen musste. Auch die Pussycats arbeiteten sich so gut es ging nach vorn und belegten einen guten dritten Platz in dieser Gruppe. Den beiden Newcomer Teams in der Gruppe A, „The Beginners“ und „Sweet & Dude“ gelang nicht viel gegen die Etablierten. Einzig das Duell untereinander wurde ein spannendes Spiel und endete knapp mit 10:8 für „The Beginners“.

Die Teams welche in Gruppe B gelost wurden, waren auf den ersten Blick sehr ausgeglichen. Bis auf Team Pitti, welches an jeder WM teilgenommen hat, konnten die anderen Teams nicht eingeschätzt werden. Und so verlief dann auch die Gruppenphase sehr ausgeglichen. Die Teams „Drei Tage Bart“, „Pitti“ und „Bärchen + Mäuschen“ lagen am Ende mit 2:1 Siegen gleich auf. Somit musste die Entscheidung über die Platzierung mithilfe des Torverhältnisses gefällt werden. Das Eindeutig beste Torverhältnis hatte Team „Drei Tage Bart“ gefolgt von Team „Pitti“ und Team „Bärchen + Mäuschen“. Einzig das Team „Worst Case“ konnte keinen Sieg in dieser Gruppe erlangen.

Und dann gab es doch eine Gruppe, in der was Unvorhersehbares passierte. Die Gruppe C bestand aus Team „BlutsBrothersUnited“, welches als einziges vorher schon einmal zusammengespielt hatte, dem Team „De Warriors“ die zwar als Geheimfavorit galten aber vorher noch nie gemeinsam antraten, dem Team „Zwei Süßgespritzte“ und Team „LiSa TrabHerr“. „BBU“ galt in dieser Gruppe als Favorit und sollte keine Probleme haben Gruppenerster zu werden. Doch im zweiten Spiel von „BBU“ gegen „De Warriors“ patzte der Favorit. Obwohl das Spiel über die vollen 10 Minuten ausgetragen wurde, konnte das Team nicht einmal annähernd zeigen was sie drauf hatten und verloren 7:9. Somit war die Überraschung perfekt und „De Warriors“ zogen als Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Gefolgt von „BBU“. Gruppendritter war Team „Zwei Süßgespritzte“, die aber im Vergleich des besten Drittplatzierten aus Gruppe B und C aufgrund zu weniger Siege den Kürzeren zogen und nicht über die Gruppenphase hinaus kamen. Das Team „LiSa TrabHerr“ konnte in Gruppe C leider nicht viel ausrichten kämpfte aber bis zum Schluss immer mit vollem Einsatz.

Somit standen die 8 Teams für das Viertelfinale fest.
Im ersten Viertelfinalspiel traf „CLAN“ auf das Team „Bärchen + Mäuschen“ und hatte keine Probleme gegen ein in der Gruppenphase sehr engagiertes Team zu gewinnen. Mit einem deutlichen 10:1 Sieg war der Einzug ins Halbfinale perfekt.

Das zweite Spiel im Viertelfinale war da schon bedeutend spannender. Das Team „Drei Tage Bart“ traf auf die „Pussycats“. Diese hatten sich in diesem Jahr viel vorgenommen und wollten weit nach vorn. Doch auch „Drei Tage Bart“ witterte seine Chance. Und so sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel, welches glücklich 10:8 für „Drei Tage Bart“ endete.

Auch das dritte Viertelfinalspiel versprach eine große Spannung. Da es in diesem Jahr drei Gruppen gab, musste der Gruppenzweite von Gruppe A gegen den Gruppenersten von Gruppe B antreten. Somit sollte eines der favorisierten Teams schon im Viertelfinale ausscheiden. Das Spiel „De Warriors“ gegen „ZahnRad“ sah lange nach einem Sieg für „ZahnRad“ aus und sollte an Tragik für dieses Team weiter zunehmen. Nicht nur, dass sie bereits im Viertelfinale auf ein starkes Team treffen, mussten sie auch noch gegen den technischen Defekt der Zeitmessuhr ankämpfen. Diese war ausgefallen und das sehr enge Spiel ging verloren. „De Warriors“ gewannen mit 10:7 und es ist ungewiss ob die Zeit Team „ZahnRad“ gerettet hätte. Dennoch wurde die Niederlage hingenommen und ein erneuter Angriffsversuch für das nächste Jahr prognostiziert.

Auch Team „BBU“ bangte vor dem vierten Spiel des Viertelfinales gegen „Pitti“. Der Schock über das verlorene Gruppenspiel gegen „De Warriors“ saß noch tief. Doch man wollte sich die Blamage eines vorzeitigen Ausscheidens nicht geben und setzte voll auf Angriff. Team „Pitti“ hingegen war schon in Feierlaune und wollte das Spiel nur noch schnell hinter sich bringen um dem Verdunsten des Bacardis Einhalt zu gebieten. So ging das Spiel schnell und klar 10:0 für Team „BBU“ aus.

Das Viertelfinale war beendet und schon sahen sich einige Teams schneller wieder als gewollt. „CLAN“ traf auf das bis dahin gut spielende Team „Drei Tage Bart“ und „De Warriors“ trafen bereits zum zweiten Mal auf Team „BBU“.
Das erste Halbfinalspiel war spannender als es sich Team „CLAN“ gewünscht hätte. Team „Drei Tage Bart“ mit Mursel im Sturm und Andi in der Abwehr kämpfte verbissen und wollte „CLAN“ schlagen. Es gelang ihnen nicht und so zog Team „CLAN“ nach einem 10:7 Sieg ins Finale ein.
Mit einer recht sicheren Einstellung ging das Team „De Warriors“ in das zweite Halbfinalspiel. Da sie schon einmal „BBU“ besiegt hatten, sollte ja ein zweites Mal kein Problem sein. Doch Christian im Sturm und Jens in der Abwehr hatten die Rechnung ohne den Siegeswillen von „BBU“ gemacht. Dieser brachte dem Team „BBU“ einen klaren 10:4 Sieg ein und somit den Einzug ins Finale und eine Neuauflage des Vorjahres Finales.

Doch bevor das Finalspiel ausgetragen werden konnte, musste natürlich der Platz 3 ausgespielt werden.

Das Spiel um Platz 3 versprach eine spannende Partie zu werden, zumal Team „Drei Tage Bart“ unerwartet gut aufspielte. Doch scheinbar hatten die nach der Niederlage gegen den Weltmeister schon aufgegeben und konnten keine Souveränität am Tisch zeigen. Somit gewann Team „De Warriors“ das Spiel mit 10:4 und durfte als würdiger Dritter an der Siegerehrung teilnehmen. Auch Team „Drei Tage Bart“ braucht sich vor seiner Leistung und dem vierten Platz nicht zu verstecken, da sie gutes gezeigt haben und Andi vorher noch nie an einem Kicker stand.

Nun schauten aber alle auf das Finale. Im Jahr 2007 gewann Team „CLAN“ ihren ersten Weltmeistertitel und wollte diesen auch verteidigen. Der Gegner hieß damals wie auch bei dieser WM Team „BlutsBrothersUnited“. Mit der Sicherheit ungeschlagen ins Finale zu gehen und im letzten Jahr gegen dieses Team gewonnen zu haben, wollte „CLAN“ den Rekord und die Verteidigung des Weltmeistertitels. Nach einem Anfänglichen hin und her erspielte sich „CLAN“ einen zwei – Tore – Vorsprung der unter anderem durch Flüchtigkeitsfehler des Abwehrchefs von „BBU“ verursacht wurde. In einem nicht sehr glanzvollen aber sehr kämpferischen Spiel ging es hin und her, Tore fielen auf beiden Seiten, doch der zwei – Tore – Vorsprung wollte nicht kleiner werden. Somit schaffte es Team „CLAN“ den Titel zu verteidigen und Team „BBU“. bestehend aus Alex und Woods, mit einem 10:8 erneut zu besiegen.

Somit hieß und heißt der alte und neue Weltmeister: Team „CLAN“ mit Claudi und André.

Herzlichen Glückwunsch

Team „De Warriors“ zum 3.Platz
Team „BlutsBrothersUnited“ zum 2.Platz
und
Team „CLAN“ zum Gewinn der Woodies Tischfussball Weltmeisterschaft 2008

Auch allen anderen Teams sei gesagt, dass sie gut gespielt haben und ich mich freuen würde, wenn wir uns im nächsten Jahr wieder am Tisch begegnen können.

Vielen Dank, dass Ihr so zahlreich erschienen seid und wir eine tolle Sommerfete mit Woodies Tischfussball WM feiern konnten.

Besonderer Dank gilt allen, die so fleißig bei den Vorbereitungen geholfen haben und an die Leute unter Euch, die sich am Sponsoring beteiligt haben.

Zudem möchte ich mich bei Andy bedanken, der alle Plätze ab Rang 4 gewürdigt und beschenkt hat. Somit war es auch nicht schlimm nicht gewonnen zu haben.

Danke für die tolle Fete und ich hoffe wir sehen uns spätestens wieder bei der Woodies Sommerfete und Tischfussball Weltmeisterschaft 2009.

Bis dahin lasst es Euch gut gehen!!

Euer Woods

bottom

Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 templates  Valid XHTML and CSS.